nacktKULTUR.org

Was ist eigentlich nacktKULTUR.org?

nacktKULTUR ist ein privater Blog, gegründet im Jahr 2007. Du findest hier Koch- und Backrezepte, Reiseberichte, Buchtipps und einiges Andere. In der Spalte „Kategorien“ auf der linken Seite gibt es einen Überblick der Themen.

Der Name des Blogs wurde aufgrund unseres Engagements für einen seriösen Naturismus gewählt. Ein anderes Wort für Nacktkultur ist auch Freikörperkultur, abgekürzt FKK. Das Kürzel wird leider oft fälschlicherweise genutzt für Dinge, die mit den Zielen des Naturismus nichts zu tun haben. Manche Rotlicht-Betriebe nennen sich z.B. „FKK-Club“.

Die seltsame Schreibweise unseres Blognamens deutet auf den Fokus dieser Internetpräsenz hin: nackt als Eigenschaft, und die KULTUR groß geschrieben.  „nackt“ steht hier als Metapher für das Einfache, Unverkleidete, Naturbelassene, Unverpackte; „KULTUR“ für die Ergebnisse menschlichen Wirkens und Schaffens.

Der metaphorische Sinn weist auf die Reduktion auf das Selbst, die Beschränkung der Person auf das Wesentliche hin. Die Notwendigkeit der Achtsamkeit im Miteinander wird augenfällig durch den Verzicht auf Schutz durch symbolhafte Kleidung oder Umhüllung.

Der wörtliche Sinn der Nacktkultur kommt in einem neuen, doch trotzdem so alten Lebensgefühl zum Tragen: der Verzicht auf jegliche Kleidung – da wo es sinnvoll ist. Da, wo der Körper keinen Schutz vor Kälte, keinen Schutz vor physischen Verletzungen benötigt. Wenn es um Nässe geht, ist eine Bekleidung sogar nachteilig. Für uns gilt das Motto „Eine Badehose ist keine Bekleidung, sondern überflüssig.“

nacktKULTUR im sozialen Umgang

Der Umgang der Menschen miteinander unter Verzicht auf jegliche Kleidung erscheint in einem neuen Licht: Wenn das Ausziehen durch Blicke nicht mehr möglich ist, weil keine Kleidung mehr den Blick auf (böse?) Körperteile lenkt oder diese verdeckt, haben wir Hoffnung, dass der nackte Mensch als Individuum, und nicht als körperliches Objekt wahrgenommen wird.