Moussaka

Ein griechisches Gericht mit arabischen Wurzeln.

(zum Vergrößern auf das Bild klicken)
Zutaten (für 4 Personen)
  • 3-4 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl
  • 450g Lammfleisch (vorzugsweise Lammhals)
  • ½ EL Weizendunst (Instant-Mehl)
  • 1 bis 2 Spitzpaprika
  •  400g-Dose geschälte Tomaten (Pelati)
  • 2 bis 3 festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1½ TL getrockneter Oregano
  • fein geriebene Zeste von ½ Zitrone
  • ½ TL Zimtpulver
  • 2 EL Bratbutter
  • 2 EL Weizendunst (Instant-Mehl)
  • Milch nach Bedarf
  • etwas Muskatnuss
  • 100g Pecorino Romano oder Gruyères, gerieben
Zubereitung

Die Auberginen längs in 12 mm dicke Scheiben schneiden und in kochendem Wasser blanchieren, herausnehmen und abkühlen lassen. Dekorativ sind die violett-gestreiften „Grafitti“-Auberginen, die es hin und wieder bei Edeka gibt.

Zwiebel und Knoblauch in kleinschneiden, im Olivenöl andünsten.  Das Lammfleisch durch den Wolf drehen und hinzufügen, anbraten. ½ EL Mehl unterrühren. Die in mundgerechte Stücke geschnittene Peperoni und die Pelati hinzufügen. Die Kartoffeln halbieren und in Scheiben schneiden, hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Oregano, Zitronenzeste und Zimt würzen. Sobald die Kartoffen fast gar sind, die Füllung vom Feuer nehmen und abkühlen lassen.

Eine Béchamel-Sauce herstellen aus Bratbutter, Mehl und Milch. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken, etwas köcheln lassen. Die Hälfte des geriebenen Käses unterrühren. Mit dem Schafskäse Pecorino Romano wird das Gericht authentischer.

Eine passende feuerfeste Form schicht- und abwechslungsweise mit den Auberginenscheiben und der Tomaten-Fleischmasse belegen. Mit der Käse-Béchamelsauce abdecken. Zuletzt den Rest des Käses darüberstreuen.

Bei 180°C (Konvektion) während 50 Minuten auf unterer Schiene im Backofen ausbacken.

Portionsweise mit gekochtem weißem Reis auf vorgewärmtem Teller servieren. Einen kalten Joghurt dazu reichen.

Als Getränk eignet sich ein trockener Rot- oder Weißwein.

Anmerkung: Das Gericht hat durch die Pelati ziemlich viel Flüssigkeit . Als Variante ist es möglich, auf das vorgängige Blanchieren der Auberginen zu verzichten und den Auflauf dafür etwa 10 Minuten länger im Ofen zu lassen, bei etwa 170°C .